Die neue Völkerwanderung

Credits

Format: 16:9, HD
Sprachen: Deutsch
Produzent: Michael Trabitzsch
Produktionsjahr: 2016


Betrachtet man die Geschichte der Migration nach Europa in den letzten 50 Jahren, so stellt man fest, dass sie fast immer ungeplant verlief. Die Ankunftsländer hatten keinen Plan für eine gewollte oder beabsichtigte Integration. Das gilt nicht nur für die Millionen „Gastarbeiter“, es gilt für fast alle „Fälle“ auf der Welt. Umso erstaunlicher ist es, dass in der Mehrzahl der Fälle auf die schweren Anfangsjahre (Gewalt, Drogen, Ghettos) Jahre und Jahrzehnte einer Entwicklung zum Besseren folgten.

Heute sind die Mehrzahl dieser „Fälle“ Erfolgsgeschichten, sie haben die jeweiligen Ankunftsländer im Positiven verändert. Aber eine solche Entwicklung ist kein Selbstläufer und vor allem keine Garantie, dass die nächsten 50 Jahre von Migration ähnlich glücklich verlaufen werden.
Heute sind so viele Migranten wie noch nie unterwegs nach Europa und die Zahlen werden weiter steigen. Angesichts dieser brandaktuellen Entwicklungen beleuchtet der Themenabend eine der Schlüsselfragen unserer Gegenwart und nahen Zukunft: Kann die Integration der Migrantenströme in Europa gelingen?

In Form einer investigativen Untersuchung und in Zusammenarbeit mit dem Migrationsexperten Doug Saunders sind wir in den Einwanderervierteln verschiedener europäischer Metropolen wie Istanbul, London, Paris, Amsterdam und Berlin unterwegs. Wir spannen den Bogen von der kleinen Geschichte des einzelnen Immigranten bis hin zu den großen städteplanerischen und politischen Konzepten, die erforderlich sind, um die Migration zu einer Erfolgsstory zu machen.

Wir begeben uns auf Spurensuche und wollen wissen, warum Integration manchmal gut funktioniert und warum sie manchmal in einer Sackgasse endet. Die Dokumentation EUROPA WIRD ANDERS will die Möglichkeiten einer gelingenden Integration als eines entscheidenden Faktors für eine friedliche und prosperierende Zukunft in Europa zum Thema machen. Dass das Gelingen kein Selbstläufer ist und keiner sein wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt wohl jedem in Europa bewusst.





Mehr Informationen…